Eingelegte Zucchini süß-sauer

Eingelegte ZucchiniGeht ganz einfach: Eingelegte Zucchini oder Zucchini-Pickels.

In meinem Garten gedeihen auch zwei Zucchinipflanzen – eine mit gelben und eine mit grünen Früchten. Bereits im Juni konnte ich die ersten Zucchini ernten. Mittlerweile weiß ich, was mit Zucchinischwemme gemeint ist. Eine Methode den Früchten Herr zu werden, sind sauer eingelegte Zucchini im Glas.

Zutaten für eingelegte Zucchini süß-sauer

  • 800 Gramm Zucchini
  • 1 große Zwiebel
  • 250 Milliliter Essig
  • 500 Milliliter Wasser
  • 2 Esslöffel Meersalz
  • 2 Teelöffel brauner Zucker
  • 1 Teelöffel Kurkuma oder Kurkumawurzel

Weitere Gewürze nach Geschmack – ein Stückchen frischen Ingwer in Scheiben, je ein Teelöffel Kreuzkümmel- und Koriandersamen, Currypulver oder Senfkörner passen perfekt. Wer mag, gibt noch ein bis zwei Knoblauchzehen zum Gemüse.

Zubereitung:

Die Enden der Zucchini abschneiden, dann mit dem Gemüsehobel oder Messer in fünf Millimeter dicke Streifen oder Scheiben schneiden. Bei großen Früchten vorher die Kerne entfernen.

Die Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden.

Die Zucchinischeiben – lange Scheiben auf zehn Zentimeter kürzen – mit den Zwiebelstreifen in saubere, sterilisierte Gläser füllen.

Den Essig mit dem Wasser, Salz, Zucker und den Gewürzen in einen Topf geben und kurz aufkochen. Die Marinade über das Gemüse gießen und das Glas gut verschließen. Auf den Kopf stellen und abkühlen lassen.

Eingelegte Zucchini an einem kühlen, dunklen Ort rund vier Wochen ziehen lassen. Im Kühlschrank gelagerte Gläser halten sich mindestens sechs Monate. Noch länger haltbar werden die Gläser, wenn sie nach dem Befüllen mit der Marinade bei 120 Grad sterilisiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.